Herbstwochenende | 3. - 5. November 2017

Dieses Wochenende stand unter dem Motto Zauberhafte Gestalten. Es wurden Laternen in Igel, Pilz oder Fuchs gebastelt, viele Spiele gespielt und ein Film angeschaut . 

Auch draussen wurde gespielt, so zum Beispiel das beliebte Gruppenspiel "Tarzan und Jane".

Am Abend wurden die selbstgebastelten Laternen auch ausprobiert. So ging es Nachts durch den Nebel, nur mit dem Licht der Laternen, auf eine kleine Wanderung. Durch die Laternen war aber alles gut ausgeleuchtet und niemand musste sich fürchten.

Nach einer guten Stunde waren wir wieder am Haus zurück und wir stärkten uns mit warmem Tee und Schoko oder Vanillepudding. Dann ging es auch schon wieder ins Bett. Am nächsten Tag mussten wir noch das Haus putzen. Danach verabschiedeten sich alle und freuten sich schon auf das nächste mal im Franz-Ettenreich Haus.

Beitrag von Linda Lichtenberg


 

Herbstwochenende | 14. - 16. Oktober 2016

„Geister, Burgen und Kettenrascheln“ hieß das diesjährige Motto des Wochenendes. Die Teilnehmer bastelten Drachen und ließen diese steigen. Leider machte der Wind nicht ganz mit, aber es hat trotzdem allen Spaß gemacht. Wir mussten durch ein Spinnennetz klettern, ohne es zu berühren, damit wir weiter kommen.

Auch mussten wir vom schlafenden Burggeist ganz leise versuchen Sachen zu entwenden, die wir für unsere weitere Reise brauchen. Bei viel Spiel und Spaß festigte sich die Gemeinschaft und trotzte den Geistern.

Beitrag von Linda Lichtenberg


 

Herbstwochenende 2015 | 06. - 08. November 2015

Unser Wochenende stand unter dem Motto "Halloween, den Geistern auf der Spur". Am ersten Abend standen Kennenlernspiele auf dem Programm, ein geistlicher Impuls, sowie eine interaktive Nachtwanderung zur Hexenhütte und zurück.

Kleine Kickerrunde

Am nächsten Tag stärkten sich alle gemeinsam bei einem leckeren Frühstück. Zum Einstieg in den Tag gab es einen kleinen Morgeneinstieg. Die Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt, um an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Auf dem Programm stand: Kübrisaushöhlen, Laternen gestalten, ein thematischer Input über Halloween und ein interaktiver Workshop draußen in der Natur.

Kürbisaushöhlen stand auch auf dem Programm

Nach dem Mittagessen standen viele Spiele auf dem Plan, unter anderem Mord in Transilvanien, Ich sitze im Grünen, eine Runde Zeitungspatsche und das Kissenspiel. 

Eine Runde Zeitungspatsche darf auch nicht fehlen

Im Anschluss an das Abendessen gab es noch ein Spiel und dann ging es ab ins Polsterzimmer. Dort war schon alles wie im Kinosaal hergerichtet. Jeder suchte sich einen Platz und auf gings ins Reich der Vampire, Geister und Monster. Wir schauten uns den Film "Hotel Transilvanien" an. Jetzt gehts aber auch schon wieder ins Bett.

Selbstgebastelte Schneemänner

Am nächsten Morgen gab es nach dem Aufstehen erst einmal ein leckeres Frühstück. Es trafen sich danach alle im Polsterzimmer um den Tag mit einem kurzen Morgeneinstieg beginnen zu lassen. Es folgten noch zwei Spiele, anschließend musste das Haus geputzt werden. Die Aufgaben wurden verteilt und in Rekordzeit war das Haus wieder sauber. Das Küchenteam hatte in dieser Zeit schon einmal das "Restl-Festl" vorbereitet. Nachdem alle Reste verputzt waren mussten wir erfreulicherweise kein Essen unnötig wegschmeißen.

Allseits beliebt: "Gabelmalen"

Nun gab es noch eine gemeinsame Reflexion des Wochenendes und ein paar Spiele bis sich das Wochenende dem Ende neigte und alle Teilnehmer und die Leitung wieder abreisten.  

Gruppenfoto aller Teilnehmer

Die Lichter gehen aus, der Lärm verstummt, die Türe geht zu. Auf Wiedersehen, bis zum nächsten Mal! Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Beitrag von Fabian Neiser